Ein Projekt zum Erwerb digitaler Kompetenzen für Menschen mit Familienverantwortung, insbesondere für Menschen mit Migrations- und/oder Fluchterfahrungen und für Alleinerziehende

Digital Family

Projektinhalte

Das Projekt „Digital Family“ fördert ab sofort digitales Wissen und Anwendungspraxis für Menschen mit Familienverantwortung aus der Emscher-Lippe Region, die einen erschwerten Zugang zum digitalen Lernen haben.

Die Teilnehmer*innen lernen in 3,5 Monaten den Umgang mit digitalen Medien durch eigene Anwendung von zu Hause aus im Online-Unterricht.

Laufzeit: 01.04.2022 – 31.03.2023

Das Projekt „Digital Family“ wird gefördert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Förderprogramms “REACT EU”

 

Projektziele

  • Ausstattung der Teilnehmer*innen mit digitaler Hardware, wenn benötigt
  • Förderung der Kommunikation mit Hilfe digitaler Medien (z. B. Chats, Videokonferenzen)
  • Zielgruppengerechte Förderung notwendiger IT-Kenntnisse für die Teilnahme an beruflichen Weiterbildungen
  • Beratung zu beruflichen Sprach- und Qualifizierungsangeboten

Das Team von „Digital Family“

Wer kann teilnehmen?

Das Projekt Digital Family ist offen für:

  • alle Menschen mit Familienverantwortung im erwerbsfähigen Alter
  • mit Migrations- und Fluchterfahrung
  • Alleinerziehende 
Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.

Angela Brand

Sozialpädagogische Begleitung

0157 80548112
angela.brand@reinit.de

Liudmila Resch

Beraterin

Milena Neugebauer

Lehrkraft

Matthias Juraschek

Fachbereichsleiter

Wie und wo können Sie teilnehmen:

Das Angebot ist digital und richtet sich an Teilnehmer*innen in der Emscher-Lippe- Region.

Gegründet

1997

RE/init e. V. wurde 1997 gegründet,um Menschen in besonderen Lebenslagen zu unterstützen.